*
top-warnsdorfer-huette
silberleiten3.jpg koenigsleiten3.jpg
Wanderung zur Warnsdorfer Hütte im Krimmler Achental

Wanderungen rund um Königsleiten


Warnsdorfer Hütte im Krimmler Achental
topleft1

Wandern in Österreich • Hier finden Sie Wanderungen rund um die Berghütte in Hochkrimml und Ferienwohnung in Königsleiten

Wanderurlaub im Nationalpark Hohe Tauern ♦ Telefon: 0049 (0)8442/2325 • info@wandern-oesterreich.info

Menu
Wanderurlaub in Österreich Wanderurlaub in Österreich
Ferienwohnung in Königsleiten Ferienwohnung in Königsleiten
Ferwo für 6 Personen Ferwo für 6 Personen
Fewo für 6 - 8 Personen Fewo für 6 - 8 Personen
Fewo für 10 Personen Fewo für 10 Personen
Berghütte in Hochkrimml Berghütte in Hochkrimml
Berghütte für 6 Personen Berghütte für 6 Personen
Berghütte für 12 Personen Berghütte für 12 Personen
Berghütte für 14 Personen Berghütte für 14 Personen
Preise Preise
Wanderungen Wanderungen
Warnsdorfer Hütte Warnsdorfer Hütte
Stausee Durlassboden Stausee Durlassboden
Wimmertal Wimmertal
Leitenkammersteig Leitenkammersteig
Schwarzachtal Schwarzachtal
Krummbachtal Krummbachtal
Gipfelwanderung Gipfelwanderung
Rainbachsee Rainbachsee
Richterhütte Richterhütte
Jodelwanderweg Jodelwanderweg
Radtouren Radtouren
Tauernradweg Tauernradweg
Ausflugsziele Ausflugsziele
Krimmler Wasserfälle Krimmler Wasserfälle
Almabtrieb Almabtrieb
Großglockner Hochalpenstraße Großglockner Hochalpenstraße
Aktivurlaub Aktivurlaub
Hochseilgarten Gerlos Hochseilgarten Gerlos
Arena Coaster Arena Coaster
Geocaching Geocaching
Adresse - Anfahrt Adresse - Anfahrt
Adresse Königsleiten Adresse Königsleiten
Adresse Hochkrimml Adresse Hochkrimml
Anfrage Anfrage
Anfrage Königsleiten Anfrage Königsleiten
Anfrage Hochkrimml Anfrage Hochkrimml
AGB AGB
Impressum Impressum
Sitemap Sitemap
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Wanderung zur Warnsdorfer Hütte im Krimmler Achental



Die Warnsdorfer Hütte auf 2.336 m eröffnete am 24. Juli 1891 bei Schneegestöber erstmals ihre Pforten. Oberhalb der berühmten Krimmler Wasserfälle beginnt das Krimmler Achental. Nach der letzten Wasserfallstufe auf 1.456 m Seehöhe gelegen (Gehzeit von Krimml ca. 80 Minuten) öffnet sich das Achental. Ein flacher Weg führt durch wunderschöne Almböden entlang der Krimmler Ache und vorbei an der Hölzlahner Alm, die von Krimml aus in ca. 2 Stunden zu erreichen ist.

Wanderung zur Warnsdorfer Hütte, wandern im Krimmler Achental 01 Wanderung zur Warnsdorfer Hütte, wandern im Krimmler Achental 02 Wanderung zur Warnsdorfer Hütte, wandern im Krimmler Achental 03

Weiter geht es dann zum Krimmler Tauernhaus auf 1.622 m Höhe gelegen, von Krimml ca. 3,5 Stunden entfernt, in der Mitte des Krimmler Achentals gelegen. Wenn man von hier zu Fuß weitergeht erreicht man in weiteren 3 Stunden die Warnsdorfer Hütte. Ein Paradies für Wanderer und Bergsteiger. Der Weg führt uns bis zum Talschluss des Krimmler Achentals und ist mit Blick auf den zerklüfteten Hanggletscher des Krimmler Kees besonders eindrucksvoll. Dort entspringt die Krimmler Ache, mit seinen 20,2 km ist sie der längste Nationalparkbach. Im Talinneren zweigen zwei Seitentäler ab, das Rainbachtal und das Windbachtal. Durch das Windbachtal geht einer der ältesten Übergänge nach Italien und zwar der historische Säumerweg, der ins Ahrntal nach Südtirol führt. Waren wie Wein, Branntwein und Salz wurden früher mit Pferden über die Krimmler Tauern getragen. Ein weiterer Übergang nach Südtirol führt über die Birnlücke.

Wanderung zur Warnsdorfer Hütte, wandern im Krimmler Achental 04 Wanderung zur Warnsdorfer Hütte, wandern im Krimmler Achental 05 Wanderung zur Warnsdorfer Hütte, wandern im Krimmler Achental 06

Wir fahren mit dem Täler-Taxi ganz bequem von Krimml bis zum Talende des Krimmler Achentals, zu Fuß würden wir für diese Strecke 5-6 Stunden benötigen. Von hier aus erreichen wir in ca. 1 ½ stündigem Aufstieg die Warnsdorfer Hütte. Während des Aufstieges umgibt uns der Anblick auf herrliches Bergpanorama mit zahlreichenden Dreitausendern sowie dem Krimmler Kees. Der Steig führt uns vorbei an der Warnsdorfer Hütte über Gletscherschliff und in ca. 15 Minuten zum „Eissee“. Dieser See entstand vor ca. 20 Jahren durch das Abschmelzen der Gletscher. Zurück an der Warnsdorfer Hütte gönnen wir uns eine wohlverdiente Einkehr. Am Nachmittag machen wir uns dann wieder an den Abstieg, sodass wir rechtzeitig das Taxi erreichen, um wieder zurückfahren zu können.

Anmeldung für das Taxi ist einen Tag vorher erforderlich: Tel.-Nr. 0043 664 26 12 174, Abfahrt am Parkplatz Nr. 4, welcher an der Straße am Gerlospass nach Krimml führend kurz vor Krimml liegt, um 8:45 Uhr und 10:30 Uhr. Rückfahrt ab dem Krimmler Tauernhaus zum Parkplatz 4 um 15:30 Uhr und 17:00 Uhr. Auf Bestellung gibt es auch die Möglichkeit mit dem Täler-Taxi das Fahrrad mitzunehmen, wobei man das Rad vor dem 1 ½ stündigen Aufstieg abstellt und dann kann man den Rückweg durch das herrliche Krimmler Achental per Rad erleben.
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail